DE EN IT RU
Baden bei Wien

baden.at - Magazin

Die Stadtzeitung

Magazin 06/17
Magazin 06/17

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger!


Die Wahlbeteiligung bei der im Oktober  durchgeführten Nationalratswahl war in  unserer Stadt sehr hoch. Eine Demokratie  lebt von der Teilhabe der Bürgerinnen  und Bürger an Wahlen. Ich danke Ihnen  für Ihre Beteiligung an der Nationalratswahl.  Baden wird aus guten Gründen als Kulturhauptstadt  Niederösterreichs bezeichnet.  Das kulturelle Angebot der Stadt ist  vielseitig, bunt und abwechslungsreich.  Die Dichte an kulturellen Veranstaltungen  ist bemerkenswert hoch. Eine Besonderheit  des Badener Kulturlebens ist, dass  ein großer Teil des kulturellen Angebots  von Badenerinnen und Badenern aktiv  gestaltet und getragen wird. Im Schauspielbereich  haben sich rund um die  Bühne Baden mit den beiden Häusern  Stadttheater und Sommerarena Theatertage,  art experience und Biondekbühne  etabliert. Im Musikbereich spannt sich der  Bogen von klassischer Musik zu Jazz und  experimenteller Musik. Die Geburtsstadt  Arnulf Rainers ist Standort des Arnulf  Rainer Museums, aber auch Heimat des  Kunstvereins und einer Vielzahl von Ausstellungen  und Vernissagen von Badener  Künstlerinnen und Künstlern.  Herzliche Gratulation dem Team der  Biondekbühne! Das größte Kinder- und  Jugendtheater Österreichs bekommt als  sichtbares Zeichen der Anerkennung am  3. November 2017 den Kulturpreis des  Landes Niederösterreich verliehen.  Für die bevorstehende Adventzeit, das  Weihnachtsfest und das Neue Jahr wünsche  ich Ihnen alles Gute 

Herzlichst,

Ihr Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek


Liebe Badenerin, lieber Badener!

Diese Ausgabe zeigt, welche kulturelle  Kraft unsere Stadt hat. Bei derart vielfältigem  kulturellen Engagement kann  der Überblick verloren gehen. Gegenüber  den traditionellen Häusern wie Stadttheater  und Arena wirken die Stätten des  städtischen Wirkens von BürgerInnen  sehr bescheiden. Um das Potenzial  entfalten zu lassen, muss Augenmerk  auf die Modernisierung u.a. vom Haus  der Kunst oder dem Theater am Steg  gelegt werden. Wer das Titelbild analysiert,  könnte den Eindruck gewinnen, die  Kultur in Baden sei 100% männlich. Dies  schmerzt mich als Frauenbeauftragte  der Stadt. Dabei ist – exemplarisch – das  Stadttheater wirtschaftlich in weiblicher  Hand und die Leitung der Museen Badens  ebenso wie einer der ältesten Kunstvereine  Österreichs. Die Leistung von Frauen  hat keine Gesamtschau in Ostösterreich.  Nicht einmal in Wien. Wenn das Land  NÖ es geschafft hat, vor dem Ansinnen  der Republik ein Haus der Geschichte in  St. Pölten zu realisieren, dann braucht  die Zukunft ein Haus der Geschichte der  Frauen in Österreich. Ich bin sehr dankbar,  dass sich der Verein Frauenzimmer dieses  Projekt als zentrales auserkoren hat.  Mehr: www.frauenzimmer-baden.at

Ihre Vizebürgermeisterin Dr. Helga Krismer

 

baden.at - Magazin downloaden

Ausgabe 06/17(PDF / 2,9 MB)

 

baden.at - Magazin

Informationen der Stadtgemeinde Baden. baden.at - Magazin

Aktuelle Ausgabe



zum Archiv

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer