DE EN IT RU
Baden bei Wien

Ausgabe 03/16

Die Stadtzeitung

Magazin 03/16
Magazin 03/16

Sehr geehrte Badenerin, sehr geehrter Badener!

Baden ist Gartenstadt, Kinder- und Jugendstadt sowie Wirtschaftszentrum. Das ist kein Werbeslogan, sondern eine Tatsache, auf die wir zu Recht stolz sein können. Die unvergleichliche Gartenstadt Baden sorgt mit 90ha liebevoll gepflegten Grün- und Parkanlagen für ein blühendes Wohlfühlflair, überdies kümmert sich unser engagiertes Stadtgartenteam um nicht weniger als 200 ha Stadtwald. Dass im Zuge der dafür jährlich 123.000 aufgewendeten Arbeitsstunden sehr sorgfältig auf ökologische Pflege geachtet wird, unterstreicht den Stellenwert der Gartenstadt Baden, die in diesem Jahr mit dem „NÖ Gartensommer“ ein Highlight-Feuerwerk zünden wird, zusätzlich. Dass Baden 2016 bereits zum sechsten Mal hintereinander als NÖ Jugendpartnergemeinde ausgezeichnet wurde, ist kein Zufall. 31 Millionen Euro wurden seitens der Immobilien Baden GmbH in den vergangenen Jahren investiert, um unsere Schulen und Kindergärten, aber auch andere Betreuungseinrichtungen auf Top-Niveau zu heben und unseren Kindern ideale Entwicklungsvoraussetzungen zu bieten. Aber auch am Freizeitsektor haben Burschen und Mädchen bei uns tolle Möglichkeiten: 13 Themenspielplätze, 2 Kunstrasenfelder, eine pulsierende Vereinslandschaft, ein sensationell dichtes Ferienspielprogramm sowie die neu ins Leben gerufene Badener Kids Tour bieten alles, was sich Familien für ihre Kinder wünschen. In der Wirtschaftsstadt Baden haben von 1.1.2015 bis heute nicht weniger als 206 Betriebe ihren Standort in Baden eröffnet. Dass unsere Stadt als Wirtschaftsstandort attraktiv ist, liegt nicht zuletzt an der großartigen Dynamik, die sich durch gesetzte Schwerpunkte entwickelt hat. So freuen wir uns heuer bereits zum 6. Mal auf das Mega-Event „Baden in Weiß“, das gemeinsam mit der „Langen Einkaufsnacht“ die Menschen aus der gesamten Umgebung in unsere Stadt zieht und für wertvolle Impulse sorgt. Die gelungene Aufwertung des Brusattiplatzes sowie die Belebung des Grünen Marktes, der sich durch die gezielte Förderung eines bunten Branchenmixes zu einem „kleinen, feinen Naschmarkt“ gewandelt hat, sind weitere Beispiele dafür, wie sehr sich die Wirtschaftsstadt Baden in den vergangenen Jahren gewandelt hat. In Kombination mit unserer pulsierenden Gastronomieszene hat sich unsere Stadt als einzigartiges Erlebnis-Einkaufszentrum etabliert.

Herzlichst,

Ihr Bürgermeister Kurt Staska

 

Liebe Badenerin, lieber Badener!

Hermann Hesse meinte einmal: „Es gibt nichts Wunderbareres und Unbegreiflicheres und nichts, was uns fremder wird und gründlicher verloren geht, als die Seele des spielenden Kindes.“ Damit sich Kinderseelen in Baden gut entwickeln können, heißt eines unserer vordergründigen Ziele, dafür auch die entsprechenden Räume zu schaffen. Wir haben nicht nur moderne Kindergärten, sanierte Volksschulen und geförderte Kleinstkindergruppen, die Stadt ist auch reich an privaten Initiativen und Vereinen etwa im Sport- und Kulturbereich.
Es gibt in Baden quasi nichts, was es nicht gibt! Kinder und Jugendliche können sich wie Schmetterlinge entfalten und ihre Stärken entdecken. Mein diesbezüglicher Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die sich mit viel Herzblut in der Kinder- und Jugendarbeit engagieren. Was wir uns hier gemeinsam für die nächste Generation erarbeitet haben, kann uns stolz machen. Wie die Chinesen meinen: Für die Erziehung eines Kindes braucht es ein ganzes Dorf!

Ihre Vizebürgermeisterin Dr. Helga Krismer

baden.at - Magazin downloaden

Ausgabe 03/16(PDF / 4,2 MB)

 

baden.at - Magazin

Informationen der Stadtgemeinde Baden. baden.at - Magazin

Aktuelle Ausgabe



zum Archiv

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer