DE EN IT RU
Baden bei Wien

Energiebotschafter Claudia und Christian Hauser

MEIN PROJEKT:      Alternatives Heizsystem „Wasser Wasser Wärmepumpe"

Fu%26szlig%3Bbodenheizung
Fußbodenheizung
W%26auml%3Brmepumpe
Wärmepumpe
Grundwasserpumpe
Grundwasserpumpe

Was ist mein Energieprojekt?

Wir haben uns beim Hausbau für ein alternatives Heizsystem weg von fossilen Brennstoffen für eine Grundwasser Wärmepumpe in Verbindung mit einer Fußbodenheizung im ganzen Haus entschieden.
Die Wärmepumpe kann mit dem Prinzip eines Kühlschranks nur in umgekehrter Form beschrieben werden. Die Wärmepumpe entzieht dem Grundwasser ca. 2° Temperatur und produziert für unser Brauchwasser ca. 60° und für die Fußboden Heizung eine Vorlauftemperatur von ca. 35°.

Warum habe ich das gemacht?

Unsere Motivationsgründe:
+ An unsere Kinder und Enkelkinder denkend und deren Ressourcen Möglichkeiten
+ Interessante Amortisation der höheren Investitionskosten durch Förderungen und niedrigere Betriebskosten
+ Nutzung der vorhandenen regionalen Ressource, dem Grundwasser
+ Nachhaltige Motivation „WEG VON Öl oder Gas"

Wie zufrieden bin ich mit dem Projekt?

Wir sind sehr zufrieden:
+ wir haben Sommer wie Winter im Haus ein angenehmes Raumklima
+ zur optimalen und effizienten Berechnung der Heizleistung verwendet die Wärmepumpe Innentemperaturfühler, Aussentemperaturkurven, sowie nächtliche Eco-Temperaturabsenkungen
+ wir haben einen eigenen günstigen Wärmepumpen Stromtarif
+ im neugebauten Niedrigenergie Haus mit der Wasserwärmepumpe haben wir jährlich weniger Heizkosten als im kleineren alten ungedämmten Haus mit einer Gastherme

Meine Tipps für Interessierte

Viel Zeit und Energie für die Einholung von Informationen und Erfahrungen verwenden.
Für uns war hilfreich:
+ Klärung/Bewusstseins-Schaffung der eigenen Bedürfnisse und Wünsche in Bezug auf Heizen
+ Erfahrungsaustausch mit anderen offenen Baufrauen/Hausherren
+ Angebote von mehreren Installateure
+ Aus Referenzen sich eigene Meinung bilden

Unerwartetes & Überraschendes im Projekt

Unerwartetes unangenehmes Learning:
Nach 3 Jahren ging unsere Wärmepumpe auf Störung.
Das Serviceteam stellte einen Defekt des mit dem Grundwasser in Kontakt seiende Wärmetauschers fest - aufgrund der Zusammensetzung des Wassers. Der Installateur hatte verabsäumt einen Wassertest von uns beim Bau einzufordern. Wir haben im nachhinein den Wassertest gemacht.Unwissenheit schützt vor Schaden nicht. Dies kann Ihnen nun nicht passieren!

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer