DE EN IT RU
Baden bei Wien

14. Internationalen Tage des Passivhauses, 10. - 12. November 2017

Passivhaus in Baden zu besichtigen

Passivhäuser sind in aller Munde. Doch was bedeutet dieser energieeffiziente Baustandard eigentlich konkret? Und wie lebt es sich in einem Passivhaus? Genau das können Interessierte bei den bevorstehenden Tagen des Passivhauses vom 10. bis 12. November selbst erleben. In vielen Städten und Gemeinden sind die Türen der Häuser geöffnet. Auch in Baden laden Bewohner des Passivhauses in der Habsburgerstraße 66A dazu ein, um Erfahrungen über diesen energieeffizienten Baustandard aus erster Hand zu erhalten. Im Internet gibt es eine Übersicht über alle 120 Passivhäuser, die Österreich weit besichtigt werden können. In Niederösterreich werden 28 Passivhäuser und Sanierungen auf EnerPHit-Standard zu besichtigen sein!



Auf der Internetseite http://www.passivhaus-austria.org/content/tage-des-passivhauses-2017 sind alle 120 Gebäude registriert, die in Österreich besucht werden können.

„Gerade für potentielle Bauherren und Eigentümer, die neu bauen oder thermisch sanieren wollen, sind die Tage des Passivhauses eine einmalige Gelegenheit. Sie erhalten wertvolle Informationen und Inspirationen zum energieeffizienten Bauen und können selbst schauen, was alles möglich ist", erläutert Günter Lang von der Passivhaus Austria. Die Passivhaus Austria veranstaltet die Tage des Passivhauses zusammen mit der International Passive House Association (iPHA).

In Baden ist das Passivhaus in der Habsburgerstraße 66A am  11. und 12. November 2017 jeweils von 13 bis 18 Uhr für Besucherinnen geöffnet. Eigentümer, Planer und Bewohner des Hauses, DI Martin Presich, lädt dazu ein, das Haus zu besichtigen und den Passivhaus-Standard selbst zu erleben.

Bei einer Besichtigung wird schnell deutlich, was ein Passivhaus zusätzlich zur effektiven Dämmung und den dreifach verglasten Fenstern ausmacht. Wärmebrücken vermeiden und Lüftungskonzepte mit Wärmerückgewinnung nutzen. Dadurch sinken die Heizkosten auf ein Minimum und die Bewohner profitieren von einem angenehmen Raumklima - im Winter ebenso wie im Sommer. Temperatur und Lüftung lassen sich dabei nach individuellen Wünschen einfach und flexibel steuern.

Mit dem Pariser Klimaschutzabkommen ist ein solcher Standard auch weltweit der erforderliche Weg um die Emission von Klimagasen effizient und wirtschaftlich zu vermeiden.

Weitere Informationen:

Flyer: http://www.passivhaus-austria.org/sites/passivhaus-austria.org/files/Artikelbilder/2017/TdPH/flyer_TdPh_Austria_gross.pdf

http://www.passivhaus-austria.org/content/tage-des-passivhauses-2017#Nieder%C3%B6sterreich

www.facebook.com/PassivhausAustria

 

Günter Lang
Passivhaus Austria
Telefon: 0650 / 900 20 40
E-Mail:   g.lang@passivhaus-austria.org

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer