DE EN IT RU
Baden bei Wien

Great Spas of Europe starten Forschungskooperation

Die elf am Projekt "Great Spas of Europe" teilnehmenden Kurstädte werden im kommenden Jahr ihre Zusammenarbeit intensivieren. Bei einem Expertengespräch wurde am 19. Dezember in Bad Kissingen ein Fahrplan für die Kooperation hinsichtlich der balneologischen Forschung und Entwicklung neuer Formen der „Kur" erstellt.


In den kommenden zwei Jahren sollen Symposien zu den Themen „Stand der internationalen balneologischen Forschung", „Balneologie in den 11 Great Spas heute" und „Kurstadt der Zukunft" in Bad Kissingen, Franzensbad und Baden bei Wien stattfinden. Ziel ist die Schaffung einer gemeinsamen Basis für die Kooperation der Städte in ihrem zentralen medizin-touristischen Angebot.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek: „Das Projekt der ‚Great Spas of Europe‘ bringt den beteiligten Städten Chancen, die weit über das angestrebte UNESCO-Weltkulturerbe hinausreichen. Das Bündeln der Kräfte der größten Kurstädte und die Zusammenarbeit im Tourismus und vor allem ihrem Kerngeschäft, dem Kurwesen, kommen dabei zentrale Bedeutung zu. Wozu bis zur Anerkennung als Weltkulturerbe warten? Die Great Spas of Europe vereinen elf der stärksten touristischen Destinationen der Welt. Die sich daraus ergebenden Chancen wollen wir sofort nutzen."

In den letzten Tagen wurden die „Great Spas" von den Vertretern der Regierungen der befassten Nationalstaaten informiert, dass die Vorlage der Nominierungsunterlagen bei der UNESCO für die Anerkennung als Weltkulturerbe im Februar 2019 erfolgen wird. Die von der UNESCO vorgesehene Vollständigkeitsprüfung (Completeness Check) wurde erfolgreich absolviert. Die Unterlagen können jetzt schrittweise fertiggestellt und für die finale Einreichung vorbereitet werden.

Der Badener Weltkulturerbe-Projektbeauftragte, Kulturstadtrat Hans Hornyik: „Für das Projekt ‚Great Spas of Europe‘ ist es wenig relevant, wie schnell die Behandlung durch den UNESCO-Welterberat erfolgt. Wichtiger ist, die großen Chancen, die sich aus der puren Existenz der Vereinigung der größten Kurstädte Europa ergeben, auch zu nutzen. Die Ergebnisse der Kissinger Gespräche sind ein Meilenstein für unser Erfolgsprojekt, die Great Spas of Europa."
Bis vor kurzen stand als möglicher Einreichtermin auch noch das Jahr 2018 im Raum. Wie Stadtrat Hornyik immer betont hat, war dieser Termin äußerst ambitioniert und kaum zu halten.

 

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer