DE EN IT RU
Baden bei Wien

„Klartraum" - ein Liebesroman ohne jeden Seelenkitsch

GR+Herbert+Dopplinger%2C+Olga+Flor%2C+Leiter+und+Bibliothekar+der+Stadtb%26uuml%3Bcherei+Baden+Mag.+Albert+Schelling%2C+MA.
GR Herbert Dopplinger, Olga Flor, Leiter und Bibliothekar der Stadtbücherei Baden Mag. Albert Schelling, MA.

Die Schriftstellerin Olga Flor, eine bedeutende Stimme der zeitgenössischen österr. Literatur (u.a. mit dem Veza-Canetti- und Anton-Wildgans-Preis ausgezeichnet), befragt in ihrem neuen Roman „Klartraum" die Stellung der Liebe in Zeiten umfassender Ökonomisierung. Ein Liebesroman, der so ganz anders klingt als das alte Lied vom Glück und Unglück zu zweit. Haltlos im Begehren, voller Furor im Leiden, ohne jeden Seelenkitsch schmerzhaft klar und nüchtern.
Sie ist für den Österreichischen Buchpreis in der Shortlist und damit unter den letzten 5 von 113 Einreichungen.

Am 19. Oktober - anlässlich des Tages der Stadtbücherei - las die Autorin aus ihrem neuestem Werk im Theater am Steg.

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer