DE EN IT RU
Baden bei Wien

Lärmschutzverordnung

 (in der aktuell geltenden Fassung)

Lärmschutzverordnung (zum Downloaden)

LÄRMSCHUTZVERORDNUNG DER STADTGEMEINDE BADEN (in der aktuellen Fassung)

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden hat am 20. September 1968 aufgrund des § 33 der NÖ Gemeindeordnung, LGBl.Nr. 369/65, nachstehende ortspolizeiliche Verordnung, zuletzt geändert durch den Beschluss des Gemeinderates der Stadt Baden vom 30.09.2014, zur Abwehr von das örtliche Gemeinschaftsleben störenden Missständen durch übermäßige Lärmentwicklung für das gesamte Gebiet der Stadtgemeinde Baden beschlossen:

§ 1) Grundregel

§ 2) Geräuschfeststellung

§ 3) Fahrzeuge

§ 4) Gartengeräte und landwirtschaftl. Maschinen

Der Betrieb von Elektrorasenmähern ist während der Nachtzeit von 20.00 Uhr bis 07.00 Uhr, während der Mittagszeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr sowie an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen untersagt.

§ 5) Öffentliche Lokale

 

§ 6) Benützung von Rundfunkgeräten,

Tonübertragungsgeräten u. Musikinstrumenten

§ 6a) Musizieren an öffentlichen Orten

 

§ 7) Baumaschinen und Baugeräte

§ 8) Hausarbeiten

§ 9) Tierhaltung

Tiere sind so zu verwahren, dass - abgesehen von kurzfristigem ihrer Tiergattung typischerweise entsprechenden Lautverhalten - niemand durch Geräusche unzumutbar belästigt wird.

 

§ 10) Ausnahmebestimmungen

 

§ 11) Strafbestimmungen

Übertretungen dieser Verordnung werden als Verwaltungsübertretung gemäß § 10 Abs. 2 VStG bestraft.

 

§ 12) Geltungsbeginn

Diese Verordnung tritt am 10.10.1968 in Kraft.

 

Für den Gemeinderat:

Der Bürgermeister:

 KommR Kurt Staska e.h.

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Kontakt

Abteilung 'Stadtpolizei'
Hildegardgasse 6
2500 Baden
02252/400-0
polizei@baden.gv.at

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer