DE EN IT RU
Baden bei Wien

Beherzter Einsatz zur Erhaltung der Trockenrasen im Kurpark

Bereits zum 6. Mal fand im Badener Kurpark die Trockenrasenpflege zum Erhalt der zum Teil in Österreich einzigartigen Naturjuwele statt. So gibt es beispielsweise die hier vorkommende Kantabrische Winde in Österreich nur im Bezirk Baden.




Die zahlreichen freiwilligen Helfer fanden sich bei bestem Arbeitswetter bei der Andreas Hofer Zeile ein. Unter ihnen auch Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, dem der Erhalt einer intakten Umwelt und der in Baden noch vorhandenen Artenvielfalt ein besonderes Anliegen ist. Auch die Schüler von Badener Volksschulen beteiligten sich mit ihren Klassenlehrern wieder begeistert an den Arbeiten auf den ca. 2.000 m² großen Trockenrasenflächen.

Nach einer kurzen Einführung durch Philipp Friedrich, MSc (Projektleiter der Biosphärenpark Wienerwald Management GmbH), der die Notwendigkeit der Arbeiten für die Trockenrasen erklärte, wurden unter fachlicher Betreuung die Austriebe von Robinien, Flieder, Waldreben und anderen Eindringlingen mit Krampen und Scheren von den früher von Weidetieren freigehaltenen Flächen entfernt. Die Arbeit trägt dazu bei, dass zahlreiche seltene und trockenheitsliebende Pflanzen weiter im Kurpark vorkommen können. Wanderer können sich an den bunt blühenden Steppen- oder Heidelandschaften erfreuen, der Lebensraum für an karge Böden und Trockenheit angepasste Pflanzengemeinschaften aus Kräutern und Gräsern bleibt erhalten und bietet Wildbienen, Schmetterlingen sowie verschiedenen Spinnentiere aber auch Smaragdeidechsen und Vögeln wie dem Neuntöter oder dem Ziegenmelker Nahrung und Unterschlupf.

Die Abteilung Stadtgärten der Stadtgemeinde Baden unterstützte die Aktion seit Jahren tatkräftig und übernahm auch den Abtransport und die Entsorgung des Schnittgutes. Die ca. 9 m³ Material erscheinen am ersten Blick nicht so viel. Bedenkt man aber, dass es sich hauptsächlich um Wurzelausläufer und Schösslinge handelt, kann man erahnen, wie mühsam es war, diese Menge zusammenzutragen.

Veranstaltet wurde die Aktion von der Biosphärenpark Wienerwald Management GmbH in Kooperation mit dem Umweltreferat der Stadtgemeinde Baden. Dabei handelt es sich um eine von den Ländern NÖ und Wien gegründete gemeinnützige Gesellschaft zur Verwaltung des bereits 2005 von der UNESCO anerkannten Biosphärenparks Wienerwald, der sich mit einer Fläche von ca. 105.650 Hektar westlich und südwestlich von Wien bis zum Triesting- und Gölsental erstreckt.

 

Veranstaltungen

Datum



Suchbegriff (optional)
Suchbergriff (optional)

Videos aus Baden

zu den Videos aus Bden
zu den Videos

Schriftgröße:

Kleiner - 100% - Größer